Logo Enlightened Dresden

Niantic schreibt User wegen ToS Verstößen an

Hallo Agenten,

in der letzten Zeit bekamen etliche Agenten eine E-Mail mit folgendem Inhalt:

The NIA has confirmed you have violated the Ingress Terms of Service by using unofficial Ingress software or add-ons. In order to provide the best experience for all our users, please discontinue use immediately.

Further transgressions may result in the permanent deletion of this account and any related accounts.

Übersetzung:

Die NIA hat bestätigt, das du gegen die Ingress Nutzungsbedingungen verstoßen hast durch Nutzung von inoffizieller Ingress Software oder Add-Ons. Um allen Spielern die beste Erfahrung zu bieten, beende die Nutzung dieser unerlaubten Mittel sofort.

Eine weitere Nutzung kann in dauerhafter Löschung dieses und aller mit ihm verbundener Accounts resultieren.

Eine Ursache dafür kann die Nutzung von Ingress Klonen bzw. abgeänderten Ingress App Versionen wie zum Beispiel der „Broot Mod“ sein, welche gegen die Nutzungsbedingungen (Terms of Service) von Ingress verstoßen. Aber auch die Nutzung von Browsertools bzw. Addons und andere Apps die die Standard Ingress Angebote ersetzen – wie zum Beispiel IITC (Ingress Intel Total Conversion) können eine Ursache sein.

Bei beiden fällt es dann Niantic auf, wenn bestimmte Daten angefordert werden in einem erheblichen Maß (IITC) oder auf veraltete Daten (Broot/IITC). Grund hierfür ist, das Niantic ständig die Intel Webseite abändert – und es dann auffällt wenn zum Beispiel ein IITC Plugin noch Daten anfordert (Portaldetails) was so in der aktuellen Intel Map nicht mehr vorhanden ist oder da abgeändert wurde.

Aber auch manche Agenten die ohne jegliche Modifikation gespielt haben, hatten in der letzten Woche so eine E-Mail bekommen. Grund hierfür ist eine neu eingeführte Prüfung ob die App auch genau die ist, die auch im Playstore angeboten wurde. Die Prüfung basiert auf der Checksumme der Ingress App die man installiert hat – diese Checksumme wird dann serverseitig geprüft ob sie mit der Appversion übereinstimmt und wenn nicht, dann wird man zumindest verdächtigt fremde bzw. nicht erlaubte Modifikationen zu nutzen.

Doch was war dann die Ursache für die ToS konform spielenden Agenten? Ganz einfach: Google lässt Ingress bei einem Update zuerst an einem kleinen Teil der Nutzer verteilen, danach erst in verschiedenen Abschnitten an die anderen. Daher gibt es schon zeitig welche, die dann diese neue Version schon haben, bevor der Rest dieses Update angezeigt bekommt. Manche Seiten bieten nun diese neue App zum Download an (so genannte Sideloads) – und hier ist die Ursache zu finden. Den wird die App nicht 1:1 so übernommen wie sie im PlayStore angeboten wird, schlägt dann die Prüfung der Checksumme an – und man wird (fälschlicherweise) verdächtigt gegen die ToS zu verstoßen.

Daher: Wer ohne Modifikationen und Fremdprogramme spielt – sollte warten bis das Update der Ingress App für einen selber im Playstore angeboten wird. Üblicherweise dauert dies 2-4 Tage nachdem der erste Rollout passiert ist. Etwas beschleunigen kann man das ganze, wenn man (maximal einmal pro Stunde) ein Neustart vom Handy macht. Dann wird – je nach Einstellung – im Playstore nach Updates gesucht. Denn jede Stunde wir die App dann an weitere Nutzer verteilt – mit der Suche nach dem Update kann man so etwas vor rutschen in der Liste. Ein löschen des Android/Google Framework Caches oder gar das löschen der Ingress App nützt dabei nichts und kann eher schaden.

Es gilt aber: Wer diese Warnung missachtet und weiter unerlaubte Software/Apps/Add-Ons in Verbindung mit Ingress nutzt, muss damit rechnen einen dauerhaften Bann zu bekommen ohne Widerspruchsmöglichkeit.

Posted in Allgemein and tagged , , .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.